Ein weltweit führender Entwickler von intelligenter VMS und PSIM Software
Vertriebsstellen

Vorstellung von Axxon Intellect Enterprise 4.8.1

08/19/2011

Die Firma AxxonSoft hat die neue Version 4.8.1 ihrer Softwareplattform Axxon Intellect Enterprise vorgestellt. In der Version wurden neue Videoeingangskartentypen integriert, die Funktionen des forensischen Suchsystems überarbeitet, ein interaktiver Alarmbehandlungsmodus realisiert sowie neue Geräte integriert und Updates vorgenommen, die die Betriebsstabilität des Produkts erhöhen. Eine besondere Erwähnung verdient die Aufzeichnungsfunktion für die Nichtbeachtung von Ampelsignalen, die in Auto-Intellect 4.8.1 hinzugefügt wurde.

In Intellect 4.8.1 werden neue Videoeingangskarten unterstützt: StreamLabs FX 116, FX 216, FX 416, FX 104 SL und TUAN WS16, FX HD4, FS 115 sowie USB I/O 4x4. Hingewiesen sei auch auf die 16-Kanal-Karte TUAN WS16 mit Hardware-Kompression H.264 und TUAN FX HD4, die die Digitalisierung von vier Full HD-Videostreams gewährleistet sowie auf die Vorrichtung USB I/O 4x4 zum Anschluss von 4 Sensoren und 4 Regeleinrichtungen an einen USB-Port.

Das forensische Suchsystem im Videoarchiv wurde um ein neues Suchkriterium erweitert – Überquerung einer gebrochenen Linie (s.g.Polylinie). Für die Suche wird vom Benutzer eine Polylinie und die Richtung ihrer Überquerung definiert, woraufhin das System alle Videofragmente findet, in denen sich eine Überquerung dieser Linie in der ausgewählten Richtung feststellen lässt.

Eine weitere Innovation der neuen Version ist das Schnittstellenobjekt "Bedienerprotokoll", das eine interaktive Behandlung von Alarmmeldungen ermöglicht, ähnlich wie bei Axxon Smart PRO. Bei einer Videodetektorauslösung, die vom Systemadministrator im Voraus als Alarmmeldung definiert wurde, erscheint auf dem Bedienerbildschirm das Fenster "Bedienerprotokoll" mit einem Frame, in dem der Beginn der Alarmmeldung festgestellt wurde. Der Bediener hat die Möglichkeit, eine Aufzeichnung dieses Ereignisses im Videoarchiv anzusehen, den Wichtigkeitsgrad dieses Ereignis auf einer dreistufigen Skala zu bewerten – "Alarm", "Verdächtiges Ereignis" und "Falscher Alarm" und Textkommentare hinzuzufügen. Wenn der Bediener das Ereignis nicht innerhalb der vorgegebenen Zeit (in der Voreinstellung 2 Minuten) bewertet, wird der Alarm als nicht behandelt gekennzeichnet. Das "Bedienerprotokoll" erlaubt auch, alle Alarmmeldungen im Archiv mit einer Filterung nach Wichtigkeitsgrad zu durchsuchen.

Im Untersystem zur Steuerung von Sicherheits- und Feueralarmsystemen und Zugangskontrollsystemen wurden Integrationsmodule für die Systeme ISO 777 der Firma Rovalent, Orion der Firma Bolid und Octagram (früher Legos) hinzugefügt. Integriert wurde die Empfangskontroll-, Brandschutz- und Adressverwaltungseinrichtung Dozor-1A der Firma NITA, während das Integrationsmodul Dozor-16 in die neue Version von Axxon Intellect nicht übernommen wurde.

In Auto-Intellect 4.8.1 wurde eine neue Funktion zur Feststellung der Nichtbeachtung von Ampelsignalen hinzugefügt. Diese Funktion erlaubt es, eine solche Zuwiderhandlung in Übereinstimmung mit den Anforderungen der Abteilung für Verkehrssicherheit festzustellen. Auch wurde in Auto-Intellect die Möglichkeit der Suche nach einer eingegebenen Nummer in allen Datenbanken auf verschiedenen Servern hinzugefügt, die im Rahmen eines einheitlichen Systems betrieben werden.

In POS-Intellect 4.8.1 gibt es eine neue Berichtsart – Alle zurückgelegten Bons.

Zum Programmpaket Axxon Intellect Enterprise 4.8.1 gehört eine neue Version des Treiberpakets für IP-Geräte (Drivers Pack 3.2.3), die 540 Modelle von IP-Kameras und IP-Videoservern verschiedener Hersteller unterstützt.

Die Programmpakete von Intellect 4.8.1 und die Anmerkungen zum Release finden Sie hier.