Ein weltweit führender Entwickler von intelligenter VMS und PSIM Software
Vertriebsstellen

Axxon Next lässt die Konkurrenz in einem unabhängigen Test des britischen Benchmark Magazine weit hinter sich

11/26/2012

Axxon Next, die neue VMS-Plattform (Video Management Software) von AxxonSoft, wurde von der Fachpresse begeistert aufgenommen und ging als Sieger aus einem Vergleichstest des britischen Benchmark Magazine hervor. In den Oktober- und Novemberausgaben dieser Zeitschrift wurde ein unabhängiger Test von VMS-Lösungen durchgeführt. Neben Axxon Next wurden von den Testern auch andere führende VMS-Optionen des Weltmarkts gründlich untersucht. Milestone XProtect Express, Exacq Exacqvision, Digifort Enterprise and Luxriot Advanced.

Die Testkategorien waren Merkmale und Funktionen, Installation und Bedienung, Videomanagement und Sicherheitseigenschaften. Axxon Next stellte sich dabei als überlegenes Angebot im Testfeld heraus und erhielt Bestnoten in jeder Kategorie.

Die Tester des Benchmark Magazine waren von den Leistungsmerkmalen von Axxon Next beeindruckt. Eines der Merkmale, die nur AxxonSoft anbietet, ist die automatische Erkennung angeschlossener IP-Geräte. Axxon Next erkannte praktisch alle getesteten Kameras bis auf einige wenige Modelle (zwei oder drei), die als Standard-ONVIF-Geräte erkannt wurden und eine manuelle Konfiguration erforderten. Das beste Konkurrenzprodukt erkannte lediglich die Hälfte der eingesetzten Kameras.

Andere herausragende Merkmale waren der Time Compressor zur schnellen Überprüfung archivierter Ereignisse, die in jeder Lizenz kostenlos enthaltene leistungsfähige Videoanalyse und MomentQuest2, ein System zur forensischen Suche in Videoarchiven. Wie das Benchmark Magazine kommentierte: "Nach einiger Zeit Arbeit mit MomentQuest2 merkt man, dass es ganz sicher den Preis wert ist." Als einziges Leistungsmerkmal von Axxon Next ist MomentQuest 2 nicht in der kostenlosen Programmversion enthalten, sondern ist als optionales kostenpflichtiges Add-On erhältlich. Alle anderen Funktionen sind in sämtlichen Systemlizenzen verfügbar.

Eine weiteres zentrales Merkmal von Axxon Next ist nach Ansicht der Zeitschrift die durchdachte Benutzeroberfläche, die sogar in der kostenlosen Version schnellen Zugriff auf eine Vielzahl von Option bietet. "Es hört sich seltsam an und stellt ein ungewohntes Konzept dar, aber Bilder in den Formaten 16:9 und 4:3 können ohne Kompromisse beim Layout zusammen verwendet werden." Und das Benchmark Magazine setzt sein Lob wie folgt fort: "Bei einem VMS-Paket, das für bis zu 16 Eingänge kostenlos ist, erwartet man eine oder zwei Limitierungen in der Praxis, aber es gibt schlichtweg keine (wenn man vom fehlenden MomentQuest2 und der Archivbegrenzung auf 1 TB absieht)."

Zusammenfassend erklärte die Zeitschrift Axxon Next zum hochentwickeltsten VMS-Angebot mit dem größten Funktionsumfang und bezeichnete die Software als wegweisend für VMS-Optionen. "Eine übersichtliche und intuitive Benutzeroberfläche wird mit einem hohen Maß an Funktionalität und Flexibilität kombiniert", so die Fachzeitschrift weiter. "Mit kostenlosen 16 Kamera-Anwendungen auf Einzelserverbasis (wenn auch ohne die forensische Suchfunktion und mit einer Archivbegrenzung auf 1 TB) ist dies selbst unter Hinzurechnung der Lizenzgebühr für MomentQuest2 und zusätzlicher Kanäle ein überaus preiswertes Angebot für kompetentes Videomanagement."

Axxon Next schnitt tatsächlich so gut ab, dass es für die Mitbewerber mit renommiertem Namen nahezu unfair wirkte: "In der Tat mussten durch die Einbeziehung von Axxon Next ins Testfeld die Gesamtbewertungen der anderen Produkte reduziert werden, da dieses Programmpaket nahezu alles bietet, was die meisten unserer Spezifikation entsprechenden Standorte benötigen!"

"Ein so erfolgreiches Abschneiden in einem direkten Vergleichstest mit den populärsten Systemen der Mitbewerber, durchgeführt von einer angesehenen Fachzeitschrift im Sicherheitssektor, ist für uns das Tüpfelchen auf dem i. Dies bestätigt uns, dass wir mit der Entwicklung von Axxon Next den richtigen Weg eingeschlagen haben. Wir sind in unserem Unternehmen der Überzeugung, dass Videomanagementsoftware alle von modernen IP-Ausrüstungen angebotenen Funktionen unterstützen muss. Gleichzeitig muss eine solche Software eine eigene leistungsfähige Videoanalyse bieten und leicht zu bedienen sein. Niemand sollte auf eine VMS-Lösung verzichten müssen, nur weil sie ihm zu kompliziert erscheint. Bei aller interner Komplexität muss eine führende VMS-Lösung von heute so benutzerfreundlich wie möglich sein," so Murat Altuev, Präsident von AxxonSoft.

Die Online-Versionen der Oktober- und November-Ausgaben mit den Testergebnissen finden sich auf der Webseite Benchmark Magazine.

Über Benchmark Magazine

Benchmark ist die einzige Zeitschrift in der Sicherheitsindustrie, die sich auf wichtige Informationen für Experten spezialisiert hat, zu deren Aufgaben die Spezifikation und der Erwerb von Sicherheitslösungen gehören. Zu diesem Zweck werden Systeme getestet und bewertet, Arbeitsverfahren analysiert und unabhängige Informationen zu den Vorzügen und Optionen moderner Technologien geliefert.

Benchmark ermöglicht seinen Lesern, ein breites Spektrum völlig objektiver und unabhängiger Daten zusammenzutragen, die auf Tests und Bewertungen sowie technischen Analysen und anwendungsspezifischen Erfahrungen basieren und anhand dieser Informationen praxisorientierte und realistische Spezifikations- und Kaufentscheidungen zu treffen.

Über Axxon Next

Axxon Next ist die in ihrem Segment führende Videomanagementsoftware der neuen Generation, die auf offenen Standards basiert, um eine wirkliche offene Plattform zu ermöglichen. Zuverlässigkeit, Leistungsfähigkeit und Bedienkomfort von Axxon Next sind auf dem Markt einzigartig. Ein vorher nicht gekanntes Maß an Flexibilität und Freiheit bei der Konfiguration ist kombiniert mit der Unterstützung einer unbegrenzten Anzahl von Videoservern, Kameras, Workstations und mobilen Clients und mehr als 1000 IP-Kameramodellen.

Mit seiner Anwendungs-Programmierschnittstelle (API) ermöglicht Axxon Next eine problemlose Integration der Hardware von Drittanbietern, wodurch sich die Funktionalität von Videosystemen noch erweitern lässt. Dank der modernen ergonomischen Benutzeroberfläche lassen sich alle Funktionen intuitiv und einfach verwenden und finden. Durch eine transparente kundenorientierte Preispolitik können alle Anwender den kompletten Funktionsumfang des Programms nutzen, unabhängig von der Systemgröße. Axxon Next ist in einer kostenlosen Version erhältlich, die 16 angeschlossene Kameras unterstützt und eine Lizenz für Video- und Audioerkennungstools umfasst.

Die kostenlose 16-Knal-Version von Axxon Next steht hier zum Download bereit: www.axxonnext.com