Ein weltweit führender Entwickler von intelligenter VMS und PSIM Software
Vertriebsstellen

AxxonSoft nimmt an der Security Essen 2010 teil

10/20/2010
AxxonSoft nimmt an der Security Essen 2010 teil

AxxonSoft, der Marktführer des Wirtschaftsraums EMEA für Videomanagement-Software in offenen Netzwerken, stellte seine Produkte auf der 19. internationalen Sicherheitsmesse in Essen vor, die vom 5. bis zum 8. Oktober stattfand. Die Teilnahme von AxxonSoft wurde durch hohe Besucherzahlen und das rege Interesse den an innovativen Technologien zu einem vollen Erfolg.

Ungefähr 42,000 Besucher aus 113 Ländern informierten sich auf der SECURITY, der weltweit größten Sicherheitsmesse. Die meisten Besucher sind an der Entscheidungsfindung innerhalb ihrer Unternehmen beteiligt und Pläne, zukünftig mehr in die Sicherheit zu investieren, sind offensichtlich vorhanden. Für AxxonSoft war die Messe ein riesiger Erfolg. Das Unternehmen hat, vor allem in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika, neue Vertriebspartner gefunden und zukünftige Projekte sind bereits in Planung.

Eines der wichtigsten neuen Produkte, das bald auf den Markt kommt und auf der Messe vorgestellt wurde, ist Axxon Smart IP; es erregte ein großes Interesse bei Herstellern von IP-Videoausrüstung, insbesondere bei JVC und Brickcom. Auch das Produkt Intellect, das bei Experten in Westeuropa bereits bekannt ist, wurde vorgestellt sowie die darauf basierenden Lösungen POS-Intellect und Auto-Intellect. Ein weiteres von AxxonSoft vorgestelltes Produkt, das in Russland bereits die Aufmerksamkeit der Behörden auf sich gezogen hat, ist eine intelligente Suchtechnologie, die dem Benutzer die Möglichkeit bietet, Parameter für die Objektbewegung innerhalb eines Bildes festzulegen und diese dann für die Suche von Aufzeichnungen in den Videoarchiven zu verwenden. Diese Technologie erregte ein großes Interesse bei den Besuchern, da es sich um ein einzigartiges Tool zur Verbesserung der Effektivität bei der Arbeit mit Videoarchiven handelt.

Die Technologiepartner von AxxonSoft besuchten den Stand des Unternehmens; zusätzlich fanden Verhandlungen mit mehreren potenziellen Partnern statt, insbesondere der Unterabteilung von Bosch, die sich um Entwicklungen von Zutrittskontrollsystemen kümmert. Die Produkte von AxxonSoft wurden nicht nur am eigenen Stand des Unternehmens vorgestellt, sondern ebenfalls am Stand des Unternehmens CNB, ein bekannter Hersteller von IP-Geräten.

Eine interessante Veranstaltung der Messe war das ONVIF-PlugFest, während dem das ONVIF-Protokoll von führenden Herstellern von IP-Ausrüstung und Software für Videoüberwachungssysteme getestet wurde. Über eine Stunde hinweg wurde damit die Kompatibilität des Systems Axxon Smart IP mit Kameras von Herstellern wie Axis, Bosch, Dallmeier und Panasonic getestet.

"Einer der größten Erfolge dieser Messe war der Durchbruch, der bei der Zusammenarbeit mit IP-Verkäufern erzielt wurde", so Evgenia Ostrovskaya, Leiterin der internationalen Geschäftsentwicklungen bei AxxonSoft. "Dank der umfangreichen Arbeit, die wir für die Integration von IP-Kameras geleistet haben, können wir nun Vertriebspartnern und Systemintegratoren, die mit unseren Technologiepartnern zusammenarbeiten, unsere eigene Angebote vorlegen. Und dank der steigenden Beliebtheit des ONVIF-Protokolls, steigt die Anzahl solcher Partner ständig an. Und natürlich ist die Tatsache, dass AxxonSoft sich einen Namen in Westeuropa machen konnte, ein riesiger Erfolg. Dies wurde durch das starke Interesse an unserem Unternehmen seitens der Hersteller von Sicherheitssystemen und potenziellen Partner für die Integration solcher Systeme unter Beweis gestellt."

"Die SECURITY in Essen hat gezeigt, dass der Sicherheitsmarkt weiterhin wachsen wird und größere Investitionen geplant sind, während Projekte, die vor einiger Zeit geplant wurden nun in die Tat umgesetzt werden", so Torsten Anstädt, der Geschäftsführer für den Bereich EMEA bei AxxonSoft. "Am ersten Tag zeigten viele Besucher ein reges Interesse an den technischen Möglichkeiten der Sicherheitsüberwachung. Mit der positiven Resonanz und den konkreten Ergebnissen war die Messe ein echter Erfolg für uns."