Ein weltweit führender Entwickler von intelligenter VMS und PSIM Software
Vertriebsstellen

AxxonSoft hat die Version 4.7.6 seiner Softwareplattform Intellect auf den Markt gebracht. Die neue Version unterstzt einige zustzliche Hardwarekomponenten und beinhaltet eine Reihe neuer Funktionen.

07/17/2009
AxxonSoft hat die Version 4.7.6 seiner Softwareplattform Intellect auf den Markt gebracht. Die neue Version unterstzt einige zustzliche Hardwarekomponenten und beinhaltet eine Reihe neuer Funktionen.

AxxonSoft hat die Version 4.7.6 seiner Softwareplattform Intellect auf den Markt gebracht. Die neue Version unterstützt einige zusätzliche Hardwarekomponenten und beinhaltet eine Reihe neuer Funktionen.

Neue Funktionalität

Die Unterstützung des effizienten Videokompressionsformats H.264, das in vielen modernen IP-Kameras zum Einsatz kommt, ist eine der wichtigsten Erneuerungen. Intellect verwendet die Ressourcen von Grafikprozessoren einer Grafikkarte von NVIDIA für das Decodieren von Videos in dieses Format. Hierbei kommt der CUDA-Parallel-Computing-Prozessor zum Einsatz. Dadurch wird die Leistung des Videosystems um ein Vielfaches multipliziert und der Hauptprozessor entlastet. Die aktuell eingesetzten Grafikprozessoren können selbst bei Verwendung von NVIDIA GeForce-Grafikkarten der mittleren Preisklasse bis zu 4 Videostreams des Formats H.264 mit Full-HD-Auflösung mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde dekomprimieren.

Ein neu hinzugefügter IP-Wizard erkennt automatisch mithilfe von Multicast-Anfragen verbundene IP-Geräte, um die Softwareverteilung des Videoüberwachungssystems zu beschleunigen und eine unverzügliche Verbindung zu neuer Hardware herstellen zu können. Eine weitere und benutzerfreundliche Neuheit stellt die Hot-Swap-Funktion dar, die es ermöglicht Festplatten auf dem Server bei laufendem Betrieb auszuwechseln. Intellect überwacht den Status der Festplatten. Wird eine Festplatte entfernt, die aktuell für Aufnahmen verwendet wird, verschiebt das System den Prozess automatisch auf eine andere Festplatte, falls eine solche verfügbar ist. Sollten keine weiteren Festplatten angeschlossen sein, zeigt Intellect eine Warnmeldung auf dem Bildschirm an und die Aufnahme wird gestoppt. Nach dem Anschluss einer neuen Festplatte wird die Aufnahme dann automatisch fortgesetzt. Eine weitere neue Funktion - das Speichern von Videoarchiven auf USB-Speichergeräten - funktioniert auf dieselbe Art.

Neue POS-Software und Hardware wurden in POS-Intellect integriert. Intellect kann nun unter dem Betriebssystem Windows Server 2008 (SP2) betrieben werden.

Neue Integrationsmodule und Updates

Intellect 4.7.6 beinhaltet aktualisierte Module für Zutrittskontrollsysteme: Gate, ABC, Perco, Nothern Computers, Apollo, NAC-51, TSS-2000 Seven seals; sowie Sicherheits- und Feuermeldesysteme: Strelets, Central Satel CA-64/Integra, Bolid, Rubezh-08. Neue Integrationsmodule für das integrierte Sicherheitssystem Orion von Bolid und das Sicherheitssystem für Perimeterüberwachung mit Infrarot-Lichtschranken von Sorhea wurden hinzugefügt.

Die neue Version verfügt über Integrationsmodule für IP-Geräte neuer Technologiepartner von AxxonSoft - Basler, EverFocus, Ganz, Infinity, IQeye, MicroDigital (MDi), Samsung Electronics, V1netIP, VisioWave. Außerdem wurden die neusten Modelle alt bewährter Partner von AxxonSoft ebenfalls integriert.