Ein weltweit führender Entwickler von intelligenter VMS und PSIM Software
Vertriebsstellen

Eine bahnspezifische Lösung auf Basis von Auto PSIM

Auto PSIM erkennt automatisch UIC-Kennzeichnungen von Güter-und Reisezügen. Es erkennt die Fahrtrichtung und zählt die Waggons in einem Live-Videostream. Die resultierenden Metadaten werden mit dem Videomaterial synchronisiert und in die Datenbank geschrieben. Für jedes Schienenfahrzeug kann das System einen Bericht erstellen, der den Zeitpunkt der Durchfahrt am Kontrollpunkt, den Namen des Kontrollpunkts und die relevanten Standbilder enthält. Dadurch sind Bahnbewegungen, Rollmaterial und Fracht gut geschützt, sei es unterwegs oder in einem Bahndepot.

Auto PSIM macht den Unterschied bei der Überwachung einer Eisenbahnstrecke

Auto PSIM bietet ein umfangreiches Toolkit für die automatische Registrierung von Zügen und einzelnen Waggons. Es protokolliert die Bewegungen in allen Einzelheiten, einschließlich der Schienenfahrzeuge, die die Kontrollpunkte passieren. Sie können sich bei der Überprüfung, der Ermittlung und der Analyse der Daten auf leistungsstarke Analysefunktionen verlassen:

  • automatische Videoerkennung von Registernummern auf Güter- und Reisezügen mit Schätzung der Erkennungsgenauigkeit;
  • In der Datenbank werden für jedes einzelne Schienenfahrzeug erfasst: Wagennummer, Datum und Uhrzeit der Durchfahrt am Kontrollpunkt, Fahrtrichtung, Name des Kontrollpunkts und Schätzung der Erkennungsqualität;
  • Seitenansicht und Ansicht von oben der synchronisierten Videoaufzeichnung der vorbeifahrenden Züge und deren Inhalte;
  • automatische Füllstandsmessung von Tankwaggons mit Wärmebildkameras; Füllstandsdaten werden in einer Datenbank erfasst und auf Video festgehalten;
  • Überprüfen und Bearbeiten erkannter UIC-Wagennummer anhand von aktuellem Videomaterial, Hinzufügen von Kommentaren zu Wagennummern;
  • Datenbanksuche nach Waggons, basierend auf Kontrollpunkten, Zeitintervall, Inventarnummer (ganz oder teilweise), Textkommentaren und Füllstand des Tankwagens;
  • Erstellen von Berichten pro Schienenfahrzeug mit der Möglichkeit, Videobilder anzubringen.

Die größten Herausforderungen bei der Erkennung von Waggonnummern von Schienenfahrzeugen

Schlecht sichtbare, schablonenhafte und uneinheitlich geschriebene Zahlen sind keine Seltenheit. Mithilfe der praktischen Erfahrungen bei der Nummernerkennung und interner Tests (mit einer Stichprobe von ca. 10.000 Eisenbahnwaggons) ist es den Experten von AxxonSoft gelungen, Erkennungsalgorithmen auszuwählen, die außergewöhnliche Ergebnisse in hoher Qualität liefern. Im Unterschied zu den meisten derzeit auf dem Markt erhältlichen Algorithmen erkennen die Algorithmen von Auto PSIM auch Zahlen, die auf das Fahrwerk gemalt wurden sowie achtstellige interne Referenznummern in den Eisenbahndepots.

Vorteile der Auto PSIM Technologie der Wagennummernkennung für Schienenfahrzeuge

  • Die Zahlenerkennungskameras werden in einem minimalen Abstand zu den Schienenfahrzeugen (ca. 1 bis 1,5 Meter) installiert. Das ermöglicht einen reibungslosen Einsatz der Fischaugenobjektive.
  • Die optimale Erkennungsqualität wird erreicht, wenn auf beiden Seiten eines Eisenbahnkontrollpunkts Kameras installiert werden. Wenn die Nummer auf einer Seite des Schienenfahrzeugs unleserlich ist, kann auf der anderen Seite dennoch ein brauchbares Bild aufgenommen werden. Pro Schiene können bis zu vier Kameras installiert werden (auf zwei verschiedenen Ebenen).
  • Das endgültige Erkennungsergebnis wird durch eine intelligente Qualitätskontrolle überprüft, um sicherzustellen, dass es eine korrekte Schienenfahrzeugnummer enthält.
  • Mithilfe eines Strahlsensors werden die Schienenfahrzeuge voneinander getrennt. So können sie genauer gezählt werden und die Gesamtqualität der Erkennung verbessert sich.
  • Die Erkennung von Zahlen auf Reisezugwagen ist in verschiedenen Situationen nützlich z. B. bei der Instandhaltung in Depots.
  • Erkennung der Standard UIC-Nummern auf Triebfahrzeugen (einschließlich Flach- und Tankwaggons) sowie einzeiligen achtstelligen Zahlen auf Karosserie und Fahrgestell.
  • Erkennung von kontrastarmen, schablonenhaften und inkonsistent geschriebenen Waggonnummern.